SEMF – ein transkulturelles, Intergenerationen Angebot der MIFA

Self-Empowerment für Migrantinnen und Flüchtlingsfrauen zielt auf die soziale Integration ab und umfasst sinnbringende Tätigkeiten und Tagesworkshops. Es beinhaltet die Planung einer Tagesstruktur, den Umgang mit der deutschen Sprache im Alltag und integrativen Sprachförderung. Im Weiteren fördern wir die Grundkompetenzen sowie den Einsatz eigener Ressourcen im Bereich der kulturellen Fertigkeiten.

Die Zielsetzung besteht darin: Für Migrantinnen und Flüchtlingsfrauen Raum zu schaffen um wirklich anzukommen, mit der dazugewonnenen Selbstsicherheit sich zu entfalten, Blockaden und Stagnation zu überwinden.

Die Frauen werden befähigt, sich selbst weiter zu entwickeln und haben die Möglichkeiten sich mit anderen auszutauschen und ihr neues Heimatland besser kennenzulernen. Gleichzeitig ist es eine gute Vorbereitung auf weitere Integrationsmassnahmen.

> Download Flyer

 

Wir fördernd die soziale Integration von Flüchtlings- und Migrantenfrauen im Kontext einer aktiven Partizipation und tragen so zur Verwirklichung der Chancengleichheit und zur Verbesserung des Zusammenlebens bei.

Das Angebot stellt einen Mehrwert für Fachstellen und Gemeinden dar, denn: 

  • Wir erreichen auch isolierte lebende Familien, versorgen sie mit Informationen und unterstützen sie in ihrer Selbstwirksamkeit.
  • Die Frauen kennen die lokale Kultur, können sich zurechtfinden und nehmen die bestehenden Angebote im Anspruch.
  • Der Zugang zur Arbeitswelt wird erleichtert, dadurch fallen weniger Sozialleistungen an.
  • Mütter arbeiten besser mit den Schulen und den Fachpersonen zusammen.
  • Die Förderung des Selbstbewusstseins der Frauen wirkt sich positiv auf die Familie insbesondere auf die Kinder aus.

Das längerfristige Ziel ist es, dass möglichst viele Frauen selbständig sind, am sozialen Leben teilnehmen und sich in die Arbeitswelt integrieren können.

Unser Ziel ist es diese Frauen zu Ermutigen und zu Stärken.

Wir helfen Ihnen aus der Isolation und Perspektivlosigkeit in eine selbstbestimmte Zukunft.

Zielgruppen:

  • Fremdsprachige Frauen mit Integrationsbedürfnissen, jeden Alters und Sprachniveau
  • Frauen, die sich auf Grund der Religion nicht mit Männern mischen dürfen
  • Frauen die Potenzial haben, sich wegen geringem Selbstwert aber nicht trauen am sozialen oder wirtschaftlichen Leben in der Schweiz teilzunehmen
  • Frauen, die sich gerne beschäftigen möchten, aber noch nicht qualifiziert sind für die Arbeitsintegration
  • Frauen ohne klare Visionen und Perspektiven

Indem wir die Frauen stärken, fördern und beschleunigen wir die Integration der ganzen Familie.

Stark durch Know-how

Tagesworkshops zu den Themen:
Ankommen in der Schweiz
Rechte und Pflichten der Sozialhilfe,
Familie, Gesundheit, Wohnen

Stark durch Erfolgserlebnisse

Beschäftigungsprogramme:

Multikulturelle, kreative Stunden,
Gemeinsames Kochen,
Verkauf von Handarbeitsprodukten,
Reinigung und Home-Assistenz

Stark durch Vorbereitung auf den Arbeitsmarkt

Arbeitsmarktfähigkeiten werden gefördert und gestärkt
Anforderungen des Schweizer Arbeitsmarktes
Workshops und praxisorientierte Übungen
Organisation und Administration

Starke Mutter-Kind Beziehungen

Gemeinsames Spiel
Förderung der Erziehungskompetenz

Stark durch Bewegung

Sportprogramme, Musik und Tanz
Gemeinsam Freude an der Bewegung

Stark im Alter

Generationenverbindende Aktivitäten

Stark durch Sprachförderung

Integrative Sprachförderung in kleinen Gruppen
Einüben der deutschen Alltagssprache durch Konversation und Rollenspiele

Stark durch Austausch und Vernetzung

Multikultureller Austausch und Erzählcafés
Gemeinsamer Besuch von Firmen
Vorstellung von Vereinen und Freizeitaktivitäten

Stark durch Beratung und Coaching

Einzelgespräche und Coaching, Informationsvermittlung, Abklärung und Beratung,
die Bedeutung von Sprachkompetenzen, Ausbildung und Arbeit,
Realitäts-Checks, persönliche Ziele

Wir bringen ein fundiertes Verständnis der komplexen Migrationsgeschichten und der wiederkehrenden Konfliktfelder mit.

Wir arbeiten interdisziplinär mit Fachinstitutionen zusammen.

Unsere Mitarbeitenden ermutigen, motivieren und stärken die Teilnehmerinnen und sind Vorbilder.

Wir beschäftigen:

  • Erwachsenenbildnerinnen und Integrationsbegleiterinnen
  • Sprachlehrpersonen und Sozialpädagogin
  • Migrationsfachpersonen
  • Interkulturelle Brückenbauerinnen
  • Freiwillige Helferinnen

Öffnungszeiten und Dauer

Montag bis Donnerstag 9:00 – 11:00 Uhr und 14:00 – 16:00 Uhr
Programmdauer: 3 oder 6 Monate oder nach Vereinbarung.

Eintritt

Aufnahme- und Erstgespräch, kurzes Assessment, gezielte Einteilung in passenden Programme

Kinderbetreuung

Kinder werden situativ ins Programm integriert oder separat betreut.

Ort

Migrantenfachstelle MIFA GmbH, Toggenburgerstrasse 64, 9500 Wil

Zuweisung

Die Zuweisung erfolgt über die Gemeinde oder Fachinstitutionen.