Erzählen und Zuhören sind die Brücke zur Gemeinschaft.

In Rahmen der Aktionswoche gegen Rassismus und in Zusammenarbeit mit der Stadt Wil findet das erste Erzählcafé* der Migrantenfachstelle statt.

 

Wann: 16. März 19:00 – 21:00

Wo: Migrantenfachstelle MIFA GmbH, Toggenburgerstrasse 64, 9500 Wil

Moderation: Rita Kobler-Emiko

 

Die Möglichkeit, sich zu begegnen, näher kennenzulernen und zu verstehen ist für uns der Schlüssel für ein friedliches Zusammenleben mit Achtung und Toleranz.

Ein kleiner Imbiss und Getränke werden zur Verfügung gestellt.

 

Da die Plätze beschränkt sind, bitten wir um Anmeldung auf

 

Wir freuen uns auf Sie und Ihre Geschichten!

 

 

Was ist ein Erzählcafé?

Erzählcafés sind Erzählrunden, bei denen die Lebensgeschichten und Erfahrungen der Teilnehmenden im Zentrum stehen. Nach dem Mauerfall etablierte sich in Berlin an vielen Orten Erzählcafés, bei denen Nachbarn aus Ost und West ihre Geschichten teilen und so die Perspektive der anderen Seite besser nachempfinden konnten. Das Wichtigste ist: Zuhören und Erzählen sind gleichwertig. Die Aufmerksamkeit liegt auf der Geschichte, die erzählt wird.